Montag, 20. August 2018

Pünklich zum Schulanfang gibt Magistrat Kreuzung frei

Kreuzung an der Wrexer Grundschule zum Schulstart freigegeben

Großbaustelle Triftstraße soll bis Jahresende fertig sein

Fast zwei Millionen Euro wird der komplette Ausbau der Triftstraße in Wrexen kosten. Die Baustelle zieht sich von der Orpethaler Straße am sogenannten Kanonenhof bis zum neuen Friedhof und ist Hauptverkehrsachse für die Erschließung der großen Wrexer Neubaugebiete. Ziel des Magistrats und der Firma Bracht war es vor den Sommerferien, die kritische Kreuzung an der Wrexer Grundschule bis zum Schulbeginn fertig zu stellen, damit der Verkehr möglichst unproblematisch während der Straßenbauarbeiten am letzten Bauabschnitt im unteren Bereich fließen kann. Ein großes Lob erhielt Jochen Bracht (Firma Bracht) und seine fleißigen Tiefbauer, dass sie dieses Ziel trotz der Gluthitze während der Sommerferien erreicht haben.

Damit sind Dreiviertel der Baumaßnahme abgeschlossen und im letzten Abschnitt von der Grundschule bis zur Orpethaler Straße wurden bereits Wasser- und Kanalleitungen verlegt, so dass die verbleibenden Straßenbauarbeiten unter der geplanten Vollsperrung des Straßenabschnitts bis zum Spätherbst fertiggestellt werden können.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir nun den Schulbusverkehr und die privaten Schülerbeförderung sowie den gesamten Ziel- und Quellverkehr der großen Wrexer Neubaugebiete verkehrssicher regeln können. Die Bauarbeiter und das städtische Bauamt haben an dieser schwierigen Baustelle Vorbildliches geleistet. Ein besonderer Dank gilt allen Anliegern, die seit mehreren Jahren durch diese Baustelle beeinträchtigt waren.“, fasst Bürgermeister Elmar Schröder die Situation zusammen.

 

Lageplan gross

Bericht WLZ