Donnerstag, 13. Dezember 2018

Große Überraschung bei der Jugenfeuerwehr Ammenhausen

Diemelstädter Feuerwehren zeigen bei Wettkämpfen ihre Klasse
Wrexer Jugendfeuerwehr feiert 50.-jähriges Jubiläum

Zufrieden zeigten sich die Stadtbrandinspektoren Volker Weymann, Florian Kistner und Jörn Ständecke sowie Bürgermeister Elmar Schröder, dass neun Einsatzabteilungen und acht Jugendfeuerwehren aus dem Diemelstädter Stadtgebiet sich den Wettkämpfen auf dem Stadtfeuerwehrtag stellten. „Für uns ist der gemeinsame  Wettkampf aller Feuerwehren wichtiger, als die reinen Platzierungen, denn der Zusammenhalt aller Stadtteile ist auch im Echteinsatz von großer Bedeutung. Das haben die letzten Großeinsätze deutlich gezeigt.“, so Bürgermeister Elmar Schröder. Die Stadtpokalwettkämpfe wurden in diesem Jahr anlässlich des 50.-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr in Wrexen ausgetragen. Unmittelbar nach dem Hochwasserereignis vor über 50 Jahren hatte sich im Diemeldorf eine Jugendfeuerwehr gegründet, zu der auch der heutige Erste Stadtrat Dieter Oderwald zählte. Bei den Wettkämpfen konnte sich die Einsatzabteilung aus Helmighausen 1 mit erstaunlichen 100% den 1. Platz sichern. Die gleiche Mannschaft war bereits am frühen Vormittag auf dem Bezirksentscheid in Schwalmstadt auf Platz 13. mit 96% in der Leistungsstufe Gold erfolgreich und ließ sich von der Hitze nicht abschrecken. Auf dem zweiten Platz folgte Hesperinghausen mit 98,3% und Helmighausen 2 konnte mit 96% den dritten Platz erringen. Bei den Jugendfeuerwehren gab es eine handfeste Überraschung, denn die langjährigen Siegermannschaften aus dem Roten Land mussten einem jungen Team aus Ammenhausen den ersten Platz mit 1621 Punkten überlassen. Wehrführer Sieghard Knocks und seinen Feuerwehrkameraden war es gelungen, die Jugendlichen in Ammenhausen für die Feuerwehr zu begeistern und sich wochenlang intensiv auf den Wettkampf vorzubereiten. Mit nur 19 Punkten Abstand folgte danach mit 1602 Punkten die Jugendfeuerwehr aus Helmighausen und mit weiteren 23 Punkten Abstand (1579 Punkten) das Team aus Hesperinghausen. Gemeinsam wurde nach den Wettkämpfen mit der gastgebenden Feuerwehr in Wrexen gefeiert, die sich mit befreundeten Vereinen hervorragend um das leibliche Wohl sorgte.

Foto: Bei den Jugendfeuerwehren siegte das Team aus Ammenhausen mit 1621 Punkten vor Helmighausen (1602 Punkten) und Hesperinghausen (1579 Punkten). Hier mit dem Stadtjugendwart, dem Bürgermeister, den Stadtbrandinspektoren und der Ammenhäuser Wehrführung.

Den Bericht der WLZ finden sie hier.