Freitag, 19. Oktober 2018

Bürgertreff Wrexen erhält Förderung "Starkes Dorf - Wir machen mit!"

Bericht aus der WLZ 24.07.2018

 

Rede von Bürgermeister Elmar Schröder

Sehr geehrter Staatssekretär Mark Weinmeinster, sehr geehrter Landtagsabgeordneter Armin Schwarz,

sehr geehrter Dr. Hans-Jürgen Römer, meine sehr geehrten Damen und Herren,

alleine an der Anzahl an Gruppierungen des Heimat- und Verkehrvereins Wrexen können wir erkennen, dass es sich hier nicht um einen Club der ewig Gestrigen handelt, sondern um einen aktiven Verein, der das Ortsgeschehen auf vielfältige Art bereichert. Außerdem möchte ich hervorheben, dass es beim HVV kein Quorum oder einer Frauenquote bedarf, denn alleine an der Aufzählung sehen wir schon, dass es sich hier um eine aktive Gruppe von Frauen und Männern handelt. Ich freue mich immer, wenn ich sehe, wie aktiv und motiviert Ihr an Eure ehrenamtliche Arbeit geht.

Foto: Bürgermeister Elmar Schröder bei der Begrüßung mit Dr. Hans-Jürgen Römer (rechts)

Heute soll der „Bürgertreff Wrexen“ durch die Aktion „Starkes Dorf – Wir machen mit“ mit einem Geldpreis unterstützt werden. Der Name der Aktion ist sehr bezeichnend dafür, wie ein Ort aktiv Zukunft mitgestaltet und es geht nur, wenn Menschen vor Ort mitmachen!

Foto: links die fleissigen Damen vom Bürgertreff-Team

Ich möchte nur kurz anreißen, wie es dazu kam, dass diese Lokalität entstanden ist und warum ich sie für Wrexen für so wichtig halte.Wir hatten in Wrexen bereits sehr lange Flüchtlinge in der gegenüber-liegenden vom Landkreis angemieteten Gemeinschaftsunterkunft. Jedoch verstärkte sich die Flüchtlingswelle 2015, so dass wir im Rahmen der damaligen Magistratskommission „Zuwanderung als Chance“ dieses leerstehende Ladenlokal in der Mitte, des über Stadtumbaumittel neugestalteten Ortskerns von Seiten der Stadt anmieteten. Hier fanden die Sprachschule, die Integrationsmaßnahmen, Kaffee- und Spielenachmittage u.v.a. Aktionen für die Flüchtlinge statt.

Foto: Staatssekretär Mark Weinmeister (rechts) mit den Aktiven des Heimat- und Verkehrsvereins

Wir haben waren diesem Zusammenhang bei zwei Modellprojekten des Landes Hessen dabei und haben einige Fördermittel für diese Maßnahmen bekommen.  Auch dafür möchten wir uns beim Land bedanken!

Nachdem die Situation sich beruhig hatte und das Ladenlokal wieder leer stand, kam uns die Idee es weiterhin anzumieten und es den Wrexer Bürgerinnen und Bürgern zu überlassen. Hierzu muss man wissen, dass Wrexen entsprechend seiner Einwohnerzahl über deutlich weniger öffentliche Räume verfügt, als andere Stadtteile der Diemelstadt. Und auch die Lage im Ort war genial.

So hat Dr. Römer mit seinem HVV und den vielen Helferinnen und Helfern das Ladenlokal übernommen und seither laufen hier vielfältige Aktivitäten, an denen jeder, wenn er Zeit und Lust hat, teilnehmen kann. Von Seiten der Stadt Diemelstadt kann ich mich im Rahmen der heutigen Feierstunde daher nur bedanken, denn nur mit dem Engagement vor Ort haben unsere Dörfer ZUKUNFT.

Foto: Staatssekretär Mark Weinmeister (rechts) freut sich mit MdL Armin Schwarz über das Engagement

Der ländliche Raum in Hessen belegt 85% der Landesfläche, aber es leben nur 50% der Bürger hier. Das Sterbe-/Geburtensaldo in jedem Jahr und die Bildungsab-wanderung werden, wenn wir nicht geeignete Maßnahmen ergreifen den ländlichen Raum ausbluten lassen. Raumplaner sprechen schon von Orten, die wieder zu einer Wüstung werden. Infrastrukturmaßnahmen lohnen sich dann nicht mehr. Deshalb lassen Sie uns gemeinsam in Diemelstadt und der Region, die zum Glück an der Bundesautobahn 44 eine starke Wirtschaftskraft hat aktiv über geeignete Maßnahmen die Zukunft gestalten.

Foto: v.r. Vorsitzender des HVV Wrexen Dr. Hans-Jürgen Römer, Staatssekretär Mark Weinmeister, Bürgermeister Elmar Schröder und MdL Armin Schwarz

Lassen Sie uns ein Bewusstsein für unseren Lebensraum entwickeln, den wir HEIMAT nennen. Wo ist es denn so schön, wie bei uns an der DIEMEL mit den grünen Wäldern und Feldern.

Und damit wir weitere Idee und Konzepte für die Zukunft entwickeln, darf ich Sie bereits heute für Montag, den 22. Oktober in die Gaststätte Kussmann für 19 Uhr einladen. Wir werden gemeinsam in einer sogenannten „Dorfmoderation“ die von dem Moderator, Jürgen Rönsch, geleitet wird, überlegen, wie wir das „Leben auf dem Land“ noch besser gestalten können. Dazu dient ja auch die große Initiative „Land hat Zukunft“ des Landes Hessen und ich hoffe, lieber Mark, dass wir im September auch hierfür die Förderung des Landes bekommen.

Foto: MdL Armin Schwarz lobt großes Engagement des Heimat- und Verkehrsvereins Wrexen

Ich wünsche dem Team vom „Bürgertreff Wrexen“ noch viele Jahre erfolgreiche Arbeit und gratuliere ganz herzlich im Namen der städtischen Gremien.

Foto: Initiator Dr. Hans-Jürgen Römer freut sich über die Auszeichnung


Ich freue mich sehr für Euch und bedanke mich, dass ich hier zu Ihnen sprechen durfte.

Ihr und Euer Bürgermeister

Elmar Schröder

Foto: Aus dem "meeting point" für Flüchtlinge wurde ein Bürgertreff

Weitere Infos unter:

https://landhatzukunft.hessen.de/pressemitteilungen/heimat-und-verkehrsverein-wrexen-gef%C3%B6rdert