Mittwoch, 25. April 2018

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technick

LED-Umrüstung ermöglicht Energieeinsparung von 50% in Diemelstadt

Für rund 166.000 € rüstet die Energie Waldeck-Frankenberg Straßenbeleuchtung um

Im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms des Landes Hessen wurden der Stadt Diemelstadt als Rahmendarlehenskontingent 166.000 EUR bereitgestellt. Die Gremien der Stadt Diemelstadt haben beschlossen, die Fördermittel ausschließlich für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik einzusetzen. Die vorhandenen Quecksilberdampf-Lampenköpfe sollen durch LED-Leuchtköpfe ersetzt werden. Da das günstigste Ausschreibungsergebnis der Energie Waldeck-Frankenberg Korbach (EWF), preislich günstiger war, als das vom Land Hessen zur Verfügung gestellte Rahmendarlehenskontingent, wurde die Austauschmengen der Leuchtkörper noch erhöht. Die Energieeinsparung durch die neuen LED-Beleuchtungskörper beträgt ca. 50 %.

„Nachdem wir bereits im Jahr 2012 mit der EWF eine Teststrecke mit LED-Leuchten in Hesperinghausen eingerichtet hatten, freue ich mich, dass wir nun über das Kommunale Investitionsprogramm des Landes Hessen, die Umrüstung auf die LED-Leuchten endlich durchführen können. Wir werden mit 50% Einsparung deutlich energieeffizienter. Erfreulich dabei auch, dass unser lokaler Energieversorger EWF den Zuschlag erhalten hat.“, so Bürgermeister Elmar Schröder. Von der Umrüstung profitieren alle Ortsteile, die bisher noch nicht über LED-Leuchten bzw. neuen HQL-Leuchten versorgt sind. Es werden auch die Peitschenleuchten an den Ortsdurchgangstraßen mit neuen Leuchtköpfen versehen.
 

v.l. Bürgermeister Elmar Schröder und EWF-Energieberater Michael Wiechers freuen sich nun die Umsetzung des Projektes zu vollziehen, das bereits 2012 mit einer Teststrecke begonnen hatte